Topografie des Rechtsextremismus und der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit in Thüringen

Soziologisches Forschungsprojekt zur regionalen Verbreitung rechtsextremer Einstellungen, Strukturen und Aktivitäten (Projektförderung: Landesprogramm Denk BUNT)

Hier geht es zur interaktiven Thüringen-Karte (Online-Topografie).

Bitte beachten Sie unsere Begleitbroschüre (PDF nicht barrierefrei), die wichtige Informationen und Hinweise zur Benutzung der Online-Karte enthält.

Die gedruckte Version der Broschüre kann beim KomRex der FSU Jena bestellt werden.  

Die Topografie

Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Beelmann (seit Januar 2020)

Mitarbeit: Matthias Koch, M.Sc. (seit Januar 2020), Marius Miehlke (2016-)

 

Die vom Thüringer Landesprogramm DENKBUNT finanzierte „Topografie des Rechtsextremismus in Thüringen“ ist ein Instrument zur systematischen Erfassung, Sichtbarmachung und Analyse von rechtsextremen Einstellungen, Aktivitäten, Strukturen und ihrer regionalen Verbreitung.

In diesem Projekt des KomRex der FSU Jena werden öffentlich zugängliche Daten zu unterschiedlichen Phänomenen des Rechtsextremismus in Thüringen gesammelt, aufbereitet, in einem Datensatz integriert und statistisch ausgewertet.

Die Sekundärdatenerhebung und -aktualisierung erfolgt in Abstimmung mit den die Primärdaten erhebenden Organisationen (MOBIT, EZRA, Landeskriminalamt).

Darüber hinaus finden umfangreiche quellenkritische Recherchen zu Strukturen und Aktivitäten des bewegungsförmigen Rechtsextremismus im Freistaat statt (u.a. Medienberichterstattung, Antworten auf parlamentarische Anfragen, Verfassungsschutzberichte, eigene Internet-Recherchen).

Die im THÜRINGEN-MONITOR gemessenen rechtsextremen, ethnozentrischen und neo-nationalsozialistischen Einstellungen der Bevölkerung werden in der „Topografie“ erstmals auf Kreisebene (Thüringer Landkreise und kreisfreie Städte) untersucht.

Im Fokus ökologischer und multivariater Analysen stehen die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Phänomenen des Rechtsextremismus sowie dessen regionale Differenzierungsmuster und Erklärungsfaktoren.

Den Flyer zur Online-Topografie können Sie herunterladen.

Der Projektbericht 2019 dokumentiert Forschungsergebnisse im Förderungszeitraum Januar–Dezember 2019. Er kann [pdf 3MB] heruntergeladen werden.

Der Projektbericht 2018 dokumentiert Forschungsergebnisse im Förderungszeitraum Januar–Dezember 2018. Er kann [pdf 5MB] heruntergeladen werden.

Der Projektbericht 2017 dokumentiert Forschungsergebnisse im Förderungszeitraum Januar–Dezember 2017. Er kann [pdf 7MB] heruntergeladen werden.

Kontakt und Auskunft

Matthias Koch, M.Sc.

Friedrich-Schiller-Universität Jena
KomRex - Zentrum für Rechtsextremismusforschung,
Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration

Humboldtstr. 11
D-07743 Jena

matthias.koch@uni-jena.de

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang